Von der Leiharbeit zur Festanstellung: Möglichkeiten auf einen Job

Eine erfolgreiche blonde Geschäftsfrau

Viele Firmen setzen mittlerweile auf Leiharbeiter, weil Sie diese im Notfall schneller wieder los werden. Die Unternehmen haben unterschiedliche Gründe, warum Sie auf Leiharbeiter zurückgreifen. Manche benötigen einzig Saisonkräfte oder in Spitzenzeiten mehr Personal. Dies ist zum Beispiel zu Weihnachten der Fall, wenn mehr Menschen in die Läden strömen. Hier ist oft Not am Mann. Es werden mehr Kassenkräfte, Regalbetreuer und Berater benötigt. In diesem Blog Artikel möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie vom Leiharbeiter zum Traumjob kommen.

Sie haben einen Traum? Gehen Sie Ihren Weg und geben Sie dorthin auf keinen Fall auf

Falls es zurzeit in Ihrem Beruf nur Leiharbeiter gibt, nehmen Sie die Jobs an. Entweder Sie steigen sowieso in der Firma auf oder Sie haben gute Referenzen für eine andere Firma. Niemand sollte den Job ablehnen, nur weil es sich um Leiharbeit handelt. Jeder Job ist eine Erfahrung und diese ist Goldwert. Viele Firmen setzen auf Leiharbeiter, weil Sie sich das Personal im Vorfeld anschauen möchten.

Bemerken die Personalchefs der Unternehmen, dass sich ein Leiharbeiter einbringt und gute Dienste erweist, kommt es oft zu einer Festanstellung. Dies gilt vor allem in jenen Bereichen, wo die Chefs Angst haben, man könnte etwas bei der Konkurrenz ausplaudern. Beispiel: Jemand hat eine gute Marketingidee, wie man die Firma besser ins rechte Licht stellen könnte. Erkennen die Firmeninhaber dies, wird der Leiharbeiter gerne aufgenommen.

Leiharbeiter gibt es auch unter Verkäufern. Verkauft jemand besonders viele Waren, wird dieser gerne ins Team aufgenommen. Damit will der Unternehmer ferner verhindern, dass der Leiharbeiter bei der Konkurrenz anheuert oder abgeworben wird. Natürlich funktioniert dies nicht in jedem Bereich. Manche möchten keine Festanstellung, weil sie frei bleiben möchten. Andere suchen explizit danach.

Kommunizieren Sie es, wenn Sie es eine Anstellung möchten – Ehrlichkeit wehrt immer

Falls Sie eine Festanstellung möchten, sollten Sie dies öfter kommunizieren und sich wirklich vorbildlich verhalten. Seien Sie pünktlich, freundlich, und übermotiviert. Dies ist immer ein guter Grund für die Chefs, damit eine Übernahme zu Stande kommt. Es gibt viele Leiharbeiter, die sich nicht bemühen und den Job nur halbherzig machen. Sie müssen der Firma zeigen, dass Sie aufblühen und sich in der Firma einbringen möchten. Sie müssen ein Teil davon werden, damit man Sie behalten will. Übertreiben sollte es niemand, auch sollten Sie niemand unter Druck setzen. Sprechen Sie das Thema nach einem Jahr an. Falls es keine Möglichkeit gibt, sollten Sie es darauf beruhen lassen. Man wird auf Sie zurückgreifen, wenn es die Firma zulässt.

Falls Sie keine Chance haben, suchen Sie einen anderen Weg nach draußen zur Konkurrenz

Sie möchten endlich aufsteigen und finden keine Möglichkeit. Der Chef möchte Sie nicht übernehmen und Sie haben das Gefühl, dass Sie ausgenutzt werden bzw. etwas verpassen. Sie haben jeder Zeit die Chance zu gehen. Kommunizieren Sie dies auch. Möglicherweise lösen Sie damit etwas aus und werden festangestellt. Falls nicht, dann haben Sie bessere Chancen in einer anderen Firma. Viele nutzen Ihre Angestellten aus und das muss nicht sein. Egal, ob Sie Büromitarbeiter oder Angestellter auf Kreuzfahrten sind. Nutzen Sie die Chance und gehen Sie Ihren Weg.

Menu