Drucken

Das nächste Treffen des Kasseler Komitees" Für die Zukunft der Jugend - gegen Profiteure und Umweltverbrecher in der VW-Krise"

am .

Das nächste Treffen ist am

31. August 16 um 18 Uhr im

Café Buch-Oase
Germaniastraße 14
34119 Kassel

Die Vorgänge um die drohende Kurzarbeit zeigen wieder, wie notwendig die Arbeit unseres Komitees ist. VW versucht die Kosten der selbst verursachten Krise auf die Zulieferer abzuwälzen, diese wehren sich zurecht, also muss die Belegschaft bluten und am liebsten die gesamte Gesellschaft durch die Bezahlung von Kurzarbeitergeld. Ein Skandal jagt den nächsten. VW soll die Krisenlasten selber tragen!
Drucken

Zukunftsprogramm beschlossen am 9.8. durch das VW- Komitee Kassel

am .

Die Zukunft der Jugend nicht den Profitinteressen der Autokonzerne opfern!

 

Aufstehen gegen das Kartell der Profiteure und Vertuscher!

 

Zukunftsprogramm beschlossen am 9.8. durch das VW- Komitee Kassel

 Wir akzeptieren nicht, dass auf Kosten von uns, der Umwelt und der Zukunft der Jugend Verbrechen von VW und allen anderen Autokonzernen gedeckt und vertuscht werden. Wir wollen nicht mehr dulden, dass die Folgen auf uns abgewälzt werden, das alles für den Profit einiger weniger geopfert wird. Die Verantwortlichen sind austauschbar, dieser Betrug hat System.

Drucken

Solidarität mit dem Kampf der Kollegen bei GM Colmotores in Bogotá gegen Entlassungen

am .

OFFENSIV

Initiative für eine kämpferische gewerkschaftliche Betriebsratsarbeit

bei Opel in Bochum

Telefon:               +49 (234) 989 6 2464

Mail:                     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web:                    offensivbochum.wordpress.com

Bochum, 02.08.2016

 

Solidaritätserklärung

Solidarität mit dem Kampf der Kollegen bei GM Colmotores in Bogotá gegen Entlassungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

durch die Gewerkschaften Sintragmcol und Sintraime haben wir von der geplanten Vernichtung von 80 Arbeitsplätzen in Eurem Werk erfahren. Hierzu sollt Ihr erpresst werden und einen „freiwilligen Aufhebungsvertrag“ unterschreiben.

Drucken

Protestaktion bei VW: „Keine Entlastung für Profiteure und Umweltverbrecher! Die Verursacher sollen zahlen.“

am .

Hannover, 21. Juni 2016

Pressemitteilung

Keine Entlastung für Profiteure und Umweltverbrecher!

Die Verursacher sollen zahlen.“

Die Trägergruppe Hannover für die 1. internationale Automobilarbeiterkonferenz führt am Mittwoch, den 22. Juni, anlässlich der Hauptversammlung des VW-Konzerns eine Protestaktion durch: „Keine Entlastung für Profiteure und Umweltverbrecher! Die Verursacher sollen zahlen“.

Das neu gegründete Komitee „Für die Zukunft der Jugend, gegen Profiteure und Umweltverbrecher in der VW-Krise“ aus Kassel wird ebenfalls vertreten sein.

Drucken

Weg mit den 6 Abmahnungen in der WZI Untertürkheim! Daimler „Zukunftsbild“ ist ein Rationalisierungsprogramm! Wer sich wehrt, bekommt unsere Solidarität!

am .

Im  Rahmen  des  „Zukunftsbild“  wurde  die  Werkzeuginstandsetzung  (WZI)
umstrukturiert.  Die  Kolleginnen  und  Kollegen  haben  ihren  Protest  ausgedrückt,  in
dem  sie  monatelang  keine  Überstunden  gemacht  haben.  Als  dann  zwei  Kollegen
auf  Beschluss  der  Gruppe  nicht  Nachtschicht  gearbeitet  haben,  sondern
Spätschicht, wurden sie mit jeweils drei Abmahnungen durch die Personalabteilung
bestraft.

Drucken

Newsletter Nr. 1 - VW Konzern

am .

Internationaler Sprecher VW Konzern Deutschland, Spanien, Brasilien 26.4.16

Newsletter Nr. 1 - VW Konzern

Liebe Freundinnen und Freunde,

hier liegt das erste Mal ein internationaler Rundbrief vor, der von brasilianischen, spanischen und deutschen Kollegen gemeinsam erstellt wurde. Ein Novum in der internationalen Zusammenarbeit von Kollegen und Kolleginnen an der Basis. Wir setzen hiermit einen der Beschlüsse des 1. internationalen Automobilarbeiter- Kongresses vom Oktober 2015 um.